Willkommen bei SV Rot-Weiß Kemberg e.V. - Abteilung Fußball
Kemberg seit dem 03.10.17 sieglos-1:2 gegen Aken

Dies war definitiv eine völlig unnötige Niederlage für Kemberg, da aber der Gastgeber engagierter zu Werke ging, ist der Sieg aber auch irgendwie gerechtfertigt. Aken begann sehr schwungvoll und bereits nach 4 Minuten musste Benjamin Hampel eine Eingabe in höchster Not zum Eckball klären. In der 9. Minute ein Pass auf links, die Kemberger Abwehr sehr unsortiert und nachdem die Eingabe zu kurz abgewehrt wurde, kann Christoph Heede den Schuss aus 14 Metern mit den Füßen parieren. Wenig später 2 Freistöße für Kemberg, beide Male getreten von Moritz Hillebrand. Beim Ersten irritiert Michal Fiala ein wenig, die Abwehr führt zum Eckball. Beim Zweiten schießt Hillebrand den Ball halbhoch und scharf vors Tor, wo Akens Torhüter den Schuss von Fiala mit den Füßen klärt. Dann wurde es eine halbe Stunde sehr ruhig, Chancen ergaben sich überhaupt nicht, das Spiel fand nur noch zwischen den Strafräumen statt. In der 43. Minute gibt es Eckball, den Hillebrand an den kurzen Pfosten zieht und Akens Keeper mit dem Fuß klärt. Der Ball fällt einem Kemberger vor die Füße und wird wieder abgewehrt, aber nur bis zu Sisinho, der aus fünf Metern Entfernung einen Akener Spieler anschießt. Praktisch im Gegenzug erhält Aken einen Freistoß, die zu kurze Abwehr will Bastian Schenk klären, doch er rutscht auf dem seifigen Untergrund aus und Camara kann dies zum 1:0 nutzen. Nach der Pause war das Bemühen zu erkennen, zumindest erst einmal zum Ausgleich zu kommen. Diverse Möglichkeiten waren auch vorhanden, so schoss Sisinho nach Ballerkämpfung und Dribbling über den Kasten, nach einem Freistoß schießt Schenk zu lasch und in der 65. und 67. Minute dringt Sebastian Hartmann jeweils nach guter Kombination in den Strafraum ein und legt beide Male auf Hillebrand ab. Beim ersten Mal geht der Ball denkbar knapp über das Lattenkreuz und beim zweiten Mal rutscht er aus, so dass er den Ball nicht richtig trifft. Kemberg trifft nicht und in der 76. Minute kommt es zum Ballverlust an der Mittellinie. Die ganze rechte Abwehrseite der Kemberger ist frei und Pascal Grabitzki zieht Richtung Strafraum. Er kann zwar noch etwas abgedrängt werden, schafft es aber dennoch, aus spitzem Winkel zum 2:0 zu treffen. Zwei Minuten später die Kemberger Antwort, nach einem Freistoß von Hillebrand köpft Fiala aufs Tor, die Abwehr gerät zu kurz und Sisinho staubt zum Anschlusstreffer ab. Danach fiel den Kembergern aber auch nicht mehr allzu viel ein, das Spiel hat geschlaucht, die Pässe gelangten selten zum Mitspieler und vorn rieben sich die Offensivleute auf. In der 81. Minute wird der Ball an der Mittellinie vertändelt, ein Akener läuft allein Richtung Tor, nur noch Hampel vor ihm. Dieser stellt sich in den Weg und verhindert so das Weiterlaufen, natürlich aber auf Kosten einer Roten Karte, der folgende Freistoß brachte nichts ein. Aken hatte wenig später noch eine Chance, ein Kopfball geht neben das Tor. Kemberg hat kurz vor Schluss die letzte Chance, Hillebrand schießt einen Freistoß scharf vors Tor und findet Fiala, dessen Schuss bekommt nicht genug Druck und so kann Akens Keeper sicher halten. Somit erfolgte der Absturz auf Tabellenplatz 11 und wenn dieser nicht fortgesetzt werden soll, muss die Mannschaft am kommenden Samstag eine Reaktion zeigen, um wenigstens den Abstand zu den Abstiegsplätzen beibehalten bzw. vergrößern zu können.

Aufstellung: Christoph Heede, Pascal Bischoff, Benjamin Hampel, Andre Apitzsch, Matthias Liebmann, Moritz Hillebrand, Sebastian Hartmann, Sisinho, Michal Fiala, Bastian Schenk, Julian Ruprecht

 
Röder ballert Halle weg

Mit klaren Vorgaben von Trainerin Jana Heßler-Reiß sollten die Frauen der heimischen SG Kemberg/Eutzsch/Reinsdorf ihr letztes Heimspiel in diesem Jahr erfolgreich bestreiten. Hinten die Null halten und mit voller Offensivkraft wollten die Gastgeberinnen den Gästen zeigen, wer „Frau“ auf dem Kunstrasenplatz ist.

Erste Minute, erster gefährlicher Eckball landet leider nur am Innenpfosten und springt wieder heraus. In der 3. ein Angriff der Roten Sterne über die linke Abwehrseite, Pass nach innen und Torhüterin Franziska Dorn kommt aus ihrem Kasten heraus, versucht zu klären und trifft die Gegenspielern. Sie konnte sich bei Schiedsrichter Tietz bedanken, dass sie nach dieser Aktion weiterspielen durfte. Dennoch folgte die Strafe auf dem Fuße, denn Antje Pessel knallte das Leder aus 17m unhaltbar für Dorn in den Winkel. Damit war die erste Vorgabe nicht erfüllt und man merkte den Spielerinnen an, dass sie etwas verunsichert waren. In der Folge häuften sich die Chancen für die SG. Celine Röder, Anika Kreitmeier, Leoni Dienemann, Franziska Schulz und Mittelfeldmotor Jessica Preuß konnten jedoch bis dato mit den insgesamt 8 Großchancen nichts anfangen. Man hatte sogar Glück, denn in der 18. wurde ein zu kurz gespielter Rückpass von einer Hallenserin nicht konsequent genutzt.

In der 24. min dann endlich der erlösende Ausgleich. Einen Abstoß kann Celine Röder abfangen, lässt zwei Gegenspielerinnen stehen und läuft alleine auf die Torfrau zu. Den ersten Schuss kann Annett Heike Fenske noch halten, doch beim Nachschuss war sie machtlos. Kurze Zeit später kommt Roter Stern wieder mal vor das Tor, aber diesmal hält Dorn im Nachfassen das Gehäuse sauber.

Weiter ging es in der 30. min. Michelle Schwarzer wirft einen Einwurf auf Celine, die zu Jessica weiterpasst und für Sabrina Petermann auflegt. Aus gut 18m zirkelt Petermann den Ball zum 2:1 in die lange Ecke. Im Vorfeld von Trainerin Heßler-Reiß gefordert, belohnt sich Petermann für ihre guten Leistungen. Nur eine Minute später setzt Röder ihren Torhunger fort. Jessica geht auf der linken Seite durch, zieht nach innen und schließt aus gut 18m, trifft jedoch nur den Pfosten. Den abprallenden Ball kann Anika Kreitmeier nicht verwerten, aber Celine steht goldrichtig und kann aus kurzer Distanz zum 3:1 einnetzen. Wieder nur eine Minute später nutzt Stürmerin Röder ein Missverständnis in der sternenroten Hintermannschaft und schiebt den Ball ins leere Tor.

Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt.

Nach der Halbzeit haben sich dann die Offensivbemühungen der Gastgeber in Grenzen gehalten. Ob es am einsetzten Regen oder an der doch passablen Führung lag, ist dem Trainerteam schleierhaft. Die Fülle der Chancen wurde sichtbar weniger und Roter Stern kam plötzlich dem Strafraum öfters näher, als den Gastgebern lieb war. Dennoch konnte Celine Röder in der 65. min ihre Torstatistik ausbauen und nach guter Vorarbeit von Michelle Schwarzer unbedrängt den Ball aus gut 11m in die Maschen jagen.

Den letzten Höhepunkt setzte die wiederum Röder mit einem sehr schönen Freistoßtor und krönte ihre gute Leistung an diesem Tag mit ihrem 5ten Tor.


Fazit: Bei 23 Großchancen hätte das Ergebnis viel höher ausfallen müssen.


Celine Röder schießt zum 5:1 ein

 
Weltmeister von morgen gesucht
"Früh übt sich, was ein Meister werden will" (Friedrich Schiller)


Deshalb sind sportbegeisterte Mädchen und Jungen der

Jahrgänge 2011/2012/2013 in unserer Bambini Mannschaft herzlich

Willkommen!


Wir bieten 1 mal wöchentlich für unsere Kleinsten im Verein

eine Übungsstunde an, in der die Kinder neben Grundelementen des

Fußballspiels, Bewegungserfahrungen in unterschiedlichen Sportspielen

sammeln können, koordinative Fähigkeiten wie Gewandtheit,

Geschicklichkeit und Reaktionsvermögen verbessern sowie Spaß am

Teamsport entwickeln.



Unser Trainingstag ist Mittwoch. Bei gutem Wetter sind wir von

16:30-17:30 Uhr auf dem Kemberger Sportplatz;

bei schlechtem Wetter von 16:00-17:00 Uhr in der Kemberger

Turnhalle.



Wir würden uns freuen, wenn wir Sie und ihr Kind zu einem

Schnuppertraining begrüßen könnten.


Für Nachfragen stehe ich Ihnen gern auch telefonisch zur Verfügung:

0176/57765048 (Jessica Preuß)



 
Geburtstage im November

Herzliche Geburtstagsgrüße vom Vorstand und allen Mitgliedern:

 

Wend Marco 01.11.1972
Urban Johannes 05.11.1997
Mehre Lidsay Ann 06.11.2009
Bäumel Tom 07.11.2002
Czubera Erwin 15.11.1952
Eigendorf Fritz Hieronymus 15.11.2010
Heßler - Reiß Jana 19.11.1972
Meißel Sebastian 21.11.1987
Peterman Sabrina 22.11.1989
Krauß Jörg 27.11.1957
 

Sponsoren

RWK bei Facebook

facebook.jpg
... lade Modul ...
Valid XHTML & CSS | Template Design RWK_RED | Copyright © 2009 by SV Rot-Weiß Kemberg